Autokauf mit Kredit oder leasen?


Die Deutschen lieben ihre Autos! Jeder braucht ein schickes Auto und möchte sich damit darstellen. Doch die Preise für einen Neuwagen gehen durch Decke und so greifen immer mehr Menschen zu einem Autokredit oder eben zu einem Leasingmodell. Doch was ist besser? Wo liegt der Unterschied und wo gibt es Vorteile oder Nachteile?


Was ist ein Kredit?

Ich glaube, dies brauchen wir hier an dieser Stelle nicht wirklich noch weiter erklären. Verwiesen wird auf unsere Zahlreichen Artikel zu den diversen Arten von einem Kredit. Auch hier auf unserer Internetseite finden Sie Werbung von unserem Partner, der recht gute Konditionen dazu anbieten kann. Schauen Sie sich das Angebot doch einfach dort einmal an!


Und was ist Leasing?

Nun, hier gibt es vermutlich schon eher einen Erklärungsbedarf! Beim Leasing (kommt natürlich aus dem englischen und bedeutet so viel wie: leihen, verpachten, vermieten) gibt der eigentliche Eigentümer den Gebrauch des Fahrzeugs an den Leasingnehmer (also, der Mieter) ab. Man mietet sich also ein Auto! Ist das gut? Genau wie beim Mieten von Wohnungen oder Häusern gibt es hier wieder Vor- und Nachteile! Der Vorteil: man bleibt liquide bzw. finanziell flexibel, da man fast kaum Investitionskosten hat (nur bei teuren Autos ist eine Anzahlung für den Wertverfall notwendig) und selbst Kosten für Inspektion etc. durch den Leasinggeber getragen werden können. Man zahlt einfach seine monatliche Leasingrate und hat keine Sorgen mehr. Der einzige wichtige Punkt: man ist nicht Eigentümer des Fahrzeuges und muss es am Ende der Leasingzeit auch meist wieder abgeben. Es sein denn, man kauft es dann dem Eigentümer ab, was aber meist finanzieller Blödsinn ist.


Leasing macht bei Gewerbe Sinn

Durchaus sinnvoll kann ein Leasingvertrag für Gewerbebetreibende sein, denn die Kosten können voll als Ausgaben abgesetzt werden. Weiterhin erhalten Gewerbebetreibende meist bessere Konditionen beim Leasing. Macht das auch für Sie Sinn? Fragen Sie Ihren Steuerberater!


Dann doch besser kaufen?

Haben Sie genug Geld auf dem Konto? Warum kaufen Sie dann nicht einfach ein Auto? Und wenn das nötige Geld nun doch noch fehlt, dann können Sie doch einen Autokredit in Anspruch nehmen. Gerade wenn es ein großer neuer Wagen sein soll, der natürlich einen hohen Anschaffungswert darstellt. Doch egal was Sie machen, Sie sollten sich immer eines fragen: Möchte ich wirklich diesen Wagen haben und was ist für mich die wirtschaftlichste Lösung. Als Selbständiger kann dann also ein Leasingvertrag sinnvoll sein, wenn Sie einen Neuwagen haben möchten. Und das ist unserer Meinung nach der wichtigste Punkt: Sie wollen einen Neuwagen kaufen! Dafür brauchen Sie eine Menge Geld! Und nur dann sollten Sie sich für eine der beiden Varianten entscheiden müssen. Natürlich kann man auch einen Gebrauchtwagen per Kredit kaufen, dann fällt jedoch die Leasing Variante als 2. Möglichkeit gleich ganz heraus.


Warum Leasen?

Hier kurz die wichtigsten Punkte:

  1. geringe monatliche Belastung
  2. Steuertricks für Gewerbe und Selbständige
  3. Sie erhalten einen tollen Neuwagen
  4. Sie kaufen den Wagen nicht, Sie mieten nur
  5. Ist der Vertrag beendet, so muss der Wagen wieder abgeben werden
  6. Monatliche Fahrleistung und andere Dinge werden vorgegeben

Und warum kaufen?

Auch hier gibt es wieder Vor- und Nachteile:

  1. Es ist Ihr Auto!
  2. Hoher Wertverlust
  3. Keine Beschränkungen bzw. Vorgaben
  4. Rabatt bei Barzahlung eventuell möglich
  5. Feste Raten
  6. Reparaturrisiko liegt bei Ihnen

Und nun?

Ja, Sie sehen, es gibt kein Patentrezept und auch keine eindeutige, klare Lösung. Es gibt vielmehr immer eine persönliche und individuelle Lösung, der Sie folgen sollten. Und wenn Sie einen Neuwagen kaufen wollen, dann schauen Sie sich einmal das Angebot unseres Partners an! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!